Die Weiterbildungsermächtigung für die Fachrichtung Orthopädie und Unfallchirurgie beträgt 12 Monate.

Leistungsspektrum

Fachbereich Orthopädie:

Fachbereich Orthopädie und Unfallchirurgie:

  • Konservative Diagnostik und Behandlung aller orthopädischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Sehnen, Knochen, Gelenken oder Muskeln) bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einschl. spezieller Injektionsbehandlungen
  • Konservative Diagnostik und Behandlung aller Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Sehnen, Knochen, Gelenken oder Muskeln) bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Konservative Diagnostik und Behandlung nach Verletzungen des zentralen oder peripheren Nervensystems (z.B. Schädel-Hirn-Trauma) 
  • Vor- und Nachbehandlung bei orthopädischen oder unfallchirurgischen Eingriffen 
  • Nachsorge nach Implantation künstlicher Gelenke 
  • Diagnostik und Behandlung von Osteoporose (Knochenschwund) 
  • Konservative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen (einschl. Injektionsbehandlung an der Wirbelsäule) 
  • Ultraschall-Untersuchungen von Sehnen, Muskeln und Gelenken

Individuelle Gesundheitsleistungen (Selbstzahlerleistungen):

  • Ausleitende Verfahren (z.B. Blutegeltherapie bei Knieverschleiß, Verschleiß 
  • des Daumensattelgelenkes, …) 
  • Neuraltherapie (Quaddeln, Segmentherapie) einschließlich Procain- Base-Infusion 
  • Kinesiotaping 
  • PRT (Computertomographie-gestützte Infiltrationen der Wirbelsäule) 
  • Hyaluronsäurebehandlung bei Gelenkverschleiß (z.B. Knie, Hüfte) oder akuten Bandverletzungen 
  • LASER-Therapie 
  • Stoßwellenbehandlung (im Fall eines Fersensporns als Kassenleistung) 
  • Schröpfen und Quellgastherapie 
  • Akupunktur (in Vorbereitung) 
  • Therapieberatung bei neurochirurgischen Erkrankungen